Funkwerk unter Druck: Exportrückgang bedingt weitere Verluste

Freitag, 16. Oktober 2009 12:46
Funkwerk

KÖLLEDA (IT-Times) - Die Funkwerk AG (WKN: 575314) muss die eigenen Erwartungen hinsichtlich der Geschäftsentwicklung 2009 nach unten korrigieren. Grund ist ein Einbruch im Exportgeschäft.

Aufgrund der bisher vorliegenden Zahlen und Informationen könne man an der Prognose für das zweite Halbjahr 2009 nicht mehr festhalten, so Funkwerk heute in einer Pressemeldung. Bislang war für diesen Zeitraum eine Erholung der Wirtschaft und damit auch des Geschäftes von Funkwerk gemeldet worden.

Mittlerweile ist man bei Funkwerk deutlich weniger optimistisch. Das Ausbleiben eines erwarteten Großprojektes aus dem Ausland führe stattdessen zu einem Umsatzeinbruch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Zudem blieben weitere negative Faktoren bestehen. Hier nennt Funkwerk die Krise im Automobilgeschäft, die Investitionszurückhaltung bei Verkehrsbetrieben sowie die schwierige Situation anderer Industriesparten.

Meldung gespeichert unter: Funkwerk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...