Funkwerk setzt auf Sicherheitskommunikation

Donnerstag, 1. Dezember 2005 12:42

KÖLLEDA (DEUTSCHLAND) - Der deutsche Anbieter von Kommunikationssystemen, Funkwerk AG (WKN: 575314<FEW.FSE>), erweitert das eigene Tätigkeitsfeld. Tetra heißt die Devise für die Zukunft.

Die sogenannte Tetra-Mobilfunktechnologie findet besonders bei Sicherheitsdiensten und Behörden Anwendung. Um besser auf diesem Markt Fuß fassen zu können, wurde eine Entwicklungs- und Vermarktungskooperation mit dem niederländischen Unternehmen Rohill Technologies B.V., einem Systemspezialisten, geschlossen. Ziel der Kooperation sei es, den Markt weiter zu erschließen und 2006 die ersten gemeinsamen Systeme anzubieten, so Dr. Hans Grundner, Vorstand von Funkwerk. Dabei wollen die Unternehmen sowohl den Bereich der Systeminfrastruktur abdecken als auch spezielle Endgeräte anbieten. Dazu gehören unter anderem Fahrzeugterminals.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...