Fujitsu produziert in China

Montag, 4. Februar 2002 07:59

Fujitsu (WKN: 855182 <FUJ1.FSE>) Der größte japanische PC-Hersteller geht mit der chinesischen Semiconductor Manufactering International Corp., kurz SMIC, eine Verbindung im Bereich der Produktion von Memorychips ein. Zusammen wollen sie diese speziell für Handys oder portable Elektrogeräte bauen.

In einem Statement der SMIC hieß es, dass mithilfe der Technologie von Fujitsu in ihren Werken in Shanghai spezielle Mikrochips hergestellt werden sollen. Fujitsu geht diese Verbindung nicht nur aus produktionstechnischen Zielen, sondern auch aus strategischen Gründen ein. „Auf lange Sicht gesehen beabsichtigen wir eine Firmenbasis in China zu etablieren.“ so Shinji Suzuki, Senior Vice President von Fujitsu Electronics. SMIC´s Präsident Richard Chang ist außerdem der Meinung, dass China in naher Zukunft die weltweit erste Adresse in der Stellung von Produktionsstätten von elektronischen Produkten sein wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...