Fujitsu: Output von Chips gedrosselt

Dienstag, 17. Juli 2001 09:43

Fujitsu Ltd. (Tokio: 6702, WKN: 855182<FUJ1.FSE>): Fujitsu reagiert wie die meisten Mitkonkurrenten auf die aktuelle Nachfrageflaute auf dem Markt für Halbleiterprodukte mit einer Beschränkung der Outputmenge. Wie das Unternehmen am heutigen Tag bekannt gab, wird das zusammen mit AMD gegründete Joint Venture die Produktion von Chips für Mobilfunkgeräte drosseln. Die Reaktion kommt für Analysten nicht überraschend, da Mobilfunkproduzenten ihre Absatzmengen in diesem Jahr deutlich nach unten korrigiert haben.

Von der Produktionseinschränkung wird vor allem die Fertigungsstätte in Fukushima, nördlich von Tokio betroffen sein. Dies sagte Takanori Jinno, Geschäftsführer der Abteilung Marketing von Halbleiterprodukten bei Fujitsu in einem Interview. Nach Intel ist das Joint Venture zwischen AMD und Fujitsu der weltweit größte Hersteller von Flash-Memory Chips.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...