Fujitsu leidet unter der Schwäche Europas

Personal Computer

Freitag, 28. Dezember 2012 10:47
Fujitsu

TOKIO (IT-Times) - Fujitsu muss seine Verkaufsplanung überdenken: Die schwächelnde Nachfrage aus Europa sowie die Spannungen mit China verhindern, dass das japanische Technologieunternehmen die erwarte Zahl an Personal Computern absetzen kann.

Wie es gestern in einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters hieß, rechnet Fujitsu-President Masami Yamamoto damit, dass das Unternehmen das gesteckte Ziel von mehr als sieben Millionen verkauften PCs bis zum Ende des Fiskaljahres im März kommenden Jahres verfehlen dürfte. Als Grund nannte Yamamoto die geringe Nachfrage aus dem krisengeplagten Europa sowie die Folgen der aktuellen politischen Spannungen mit der Volksrepublik China.

Meldung gespeichert unter: Fujitsu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...