Fujitsu-Chips sind weniger gefragt

Donnerstag, 15. Februar 2001 12:08

Fujitsu Ltd (WKN: 855182) Der japanischer Chiphersteller Fujitsu verkündete am Donnerstag, daß das Unternehmen im laufenden Fiskaljahr rund zehn Prozent weniger Gewinn realisieren wird als bislang angenommen wurde. Damit befindet sich das Fujitsu in guter Gesellschaft anderer namhafter Chiphersteller, die ähnliche Prognosen für das Geschäftsjahr abgegeben hatten. Und wie diese, begründete auch Fujitsu die schwache Entwicklung mit schwacher Nachfrage nach Endprodukten und damit indirekt nach Halbleitern.

Fujitsus Fiskaljahr endet am 31. März, das Unternehmen geht davon aus, dann gut 250 Mio. USD weniger Gewinn eingefahren zu haben, als noch im Oktober letzten Jahres angenommen. Analysten werfen dem Unternehmen vor, sich zu sehr in die Abhängigkeit von Chipverkäufen begeben zu haben. Das müsse abgebaut werden, zudem solle das Unternehmen ein stärkeres Auge auf zu hohe Kosten werfen, um Nachfragerückschläge verdauen zu können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...