Freescale Semi übertrifft Erwartungen, Stellenabbau

Mittwoch, 20. Oktober 2004 09:29

Der US-Halbleiterspezialist Freecscale Semiconductor (NYSE: FSL<FSL.NYS>, WKN: A0B57Z<RJJ.FSE>), welcher von Motorola im Juli dieses Jahres als eigenständige Gesellschaft ausgegliedert wurde, konnte im vergangenen Septemberquartal die Gewinnerwartungen der Analysten spürbar übertreffen. Dennoch will das Unternehmen im Laufe des vierten Quartals insgesamt 1.000 Stellen streichen, um die Kosten weiter zu senken.

So meldet das Unternehmen für das vergangene Septemberquartal einen Umsatzzuwachs auf 1,43 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 16,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei erwirtschaftete der Chip-Hersteller zunächst einen Gewinn von 57 Mio. Dollar oder 15 US-Cent je Anteil, nach einem Minus von 106 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen ergibt sich sogar ein operativer Gewinn von 19 US-Cent je Anteil, womit das Unternehmen die Schätzungen der Analysten um 12 US-Cent je Anteil übertreffen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...