freenet peilt Wachstum für 2014 an

Montag, 19. März 2012 17:08
Freenet Mobilcom-Debitel Logo

BÜDELSDORF (IT-Times) - freenet forciert nach einer geplanten Konsolidierungsphase in 2012 und 2013 ein Wachstum des Unternehmens sowie des Ergebnisses. Darüber hinaus soll die Eigenkapitalquote bis zum Jahr 2014 mehr als 50 Prozent betragen.

Das geplante Wachstum des deutschen Telekommunikations-Service Providers freenet AG (WKN: A0Z2ZZ) soll ab 2014 zwischen ein und zwei Prozent liegen. Im Wesentlichen soll das Kerngeschäft im Bereich „Digital-Lifestyle-Angebote“ weiterentwickelt werden, um die Kundenbasis mit entsprechend höherwertigen Produkten weiter zu durchdringen. Gegenüber der Börsen-Zeitung bekräftigte Finanzvorstand Joachim Preisig, dass das Geschäftsmodel von freenet Cash-Flow getrieben sei, wobei von den freien Mitteln bis 2014 pro Jahr 80 Mio. Euro zur Tilgung von Bankkrediten verwendet werden sollen. Danach verbliebe als wesentliches Fremdkapital eine Anleihe über 400 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...