Freenet liebäugelt mit AOL Deutschland

Dienstag, 13. Juni 2006 00:00

HAMBURG - Anfang dieses Monats sorgte der US-Medienkonzern Time Warner mit Verkaufsgerüchten bezüglich AOL Deutschland, Frankreich und UK für Aufsehen. Nun hat sich mit der Freenet.de AG (WKN: 579200<FRN.FSE>) ein weiterer potenzieller Käufer für AOL Deutschland gefunden.

Freenet, eine Internettochtergesellschaft der Mobilcom AG, zeigte schon länger Interesse an AOL Deutschland. Laut einer heutigen Meldung des Handelsblatts seien daher von Seiten Freenets die Angebotsunterlagen angefordert worden. Mobilcom-Chef Eckhard Spoerr hofft demnach, durch die Übernahme eines Wettbewerbers schneller auf dem deutschen Markt für Breitband-DSL-Anschlüsse wachsen zu können. Momentan bedient Freenet rund 800.000 Kunden, während AOL Deutschland mehr als eine Millionen DSL-Verträge betreut. Weder AOL Deutschland noch Freenet bestätigten bisher die Übernahmeabsichten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...