freenet erwartet Umsatz- und Preisrückgang im Mobilfunk

Mittwoch, 14. Oktober 2009 11:00
Deutsche Telekom - T-Mobile Telefonieren

BÜDELSDORF (IT-Times) - Die freenet AG (WKN: A0Z2ZZ) erwartet im Bereich Mobilfunk in Zukunft einen Umsatzrückgang. Dieser sei allerdings nicht nur das Verhalten der Konsumenten bedingt, es wird auch mit sinkenden Preisen für verschiedene Dienste gerechnet.

Christoph Vilanek, Chef von freenet, bezieht sich in seiner Prognose auf die kommenden ein bis zwei Jahre. In diesem Zeitraum rechnet Vilanek mit einem Umsatzrückgang für die gesamte Branche. Als Grund nannte er in einem Gespräch mit dem <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt den Trend zu geringeren Minutenpreisen sowie weitere mögliche Folgen der Wirtschaftskrise. In der prognostizierten Entwicklung sieht Vilanek allerdings einen langsam fortschreitenden Prozess. Bedingt sei dies durch zahlreiche Vertragskunden, die im Durchschnitt rund zwei Jahre an einen Tarif gebunden seien.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...