Freenet bricht der Gewinn weg - keine Prognose

Donnerstag, 7. August 2008 12:23
freenet

BÜDESLDORF - Das Telekommunikationsunternehmen Freenet AG (WKN: A0EAMM) verzeichnete im ersten Halbjahr 2008 einen Umsatzrückgang von 4,5 Prozent, dies ist dem heute veröffentlichtem Halbjahresbericht zu entnehmen.

Doch zuerst zum abgelaufenen, zweiten Quartal 2008. Auf Quartalssicht sank der Umsatz um knapp sieben Prozent auf 435 Mio. Euro. Größter Umsatzträger war dabei der Bereich Mobilfunk, in dem Freenet 283,3 Mio. Euro umsetzte. Jedoch lag auch dieser Wert 6,5 Prozent hinter dem Vorjahresumsatz zurück. Wachsen konnte Freenet hingegen im Breitbandgeschäft, wo das Unternehmen den Umsatz von 64,8 Mio. Euro im zweiten Quartal 2007 auf 78,1 Mio. Euro im zweiten Quartal 2008 ausbaute, ein Plus von 20,5 Prozent.

Rückläufig war dem sinkenden Umsatz entsprechend auch die Ergebnisseite. So sank das EBITDA im zweiten Quartal 2008 um 23,8 Prozent auf 53,7 Mio. Euro. Das EBIT bezifferte sich auf 9,2 Mio. Euro und lag damit 80 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Vor Steuern schrieb Freenet noch einen Gewinn von 8,6 Mio. Euro, im Vorjahresquartal hatte das EBT 51,3 Mio. Euro betragen. Das Konzernergebnis bezifferte sich im zweiten Quartal 2008 auf 10,2 Mio. Euro, verglichen mit dem Vorjahresquartalsergebnis von 39,9 Mio. Euro ein Rückgang um 75 Prozent. Die Gesamtkundenzahl sank von 11,36 Millionen auf 10,96 Millionen.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...