FreeMarkets warnt vor schwachen Umsatzzahlen

Dienstag, 30. Juli 2002 09:08

Der Online-Marktplatz und Anbieter von elektronischen Beschaffungssystemen FreeMarkets (Nasdaq: FMKT<FMKT.NAS>, WKN: 928787<FMT.FSE>) mußte im vergangenen Quartal einen niedrigeren Verlust hinnehmen, als im Vorjahr. Trotz der wirtschaftlich schwierigen Bedingungen konnte FreeMarkets seinen Umsatz um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern. Im Einzelnen kletterte der Umsatz von 37,1 Mio. Dollar im Vorjahr, auf 44,6 Mio. Dollar im vergangenen zweiten Quartal. Dabei gelang es dem Internet-Anbieter seine Verluste von 240,8 Mio. Dollar im Vorjahr auf 87.000 Dollar zu reduzieren. Ausgeschlossen von Sonderaufwendungen konnte FreeMarkets sogar einen operativen Gewinn von 4,7 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie einfahren. Die vorgelegten Zahlen lagen somit auch über den vorhergehenden Gewinnschätzungen der Analysten, welche im Vorfeld lediglich mit einem Plus von sechs Cent je Aktie kalkuliert hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...