FreeMarkets nach Abstufung unter Druck

Dienstag, 31. Dezember 2002 12:25

Die US-Investmentbank Fulcrum stuft die Aktien des Betreibers von elektronischen Marktplätzen FreeMarkets (Nasdaq: FMKT<FMKT.NAS>, WKN: 928787<FMT.FSE>) von „kaufen“ auf „neutral“ nach unten. Das Unternehmen schreibt zwar schwarze Zahlen, dennoch rechnen Analysten im nachfolgenden Quartal mit sinkenden Umsatzzahlen. Im laufenden Dezemberquartal kalkulieren Experten mit Einnahmen von 45 Mio. US-Dollar, wobei der B2B-Spezialist einen operativen Gewinn von fünf US-Cent je Aktie erwirtschaften soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...