France Telecom will spanische Amena

Dienstag, 19. Juli 2005 10:46
Orange

PARIS - Vor zwei Wochen fing es mit einem Gerücht an, das nicht dementiert wurde. Heute bestätigte France Telecom (WKN: 906849) das Interesse an dem spanischen Mobilfunkanbieter Amena.

Es werde geprüft, ob ein Angebot für die Mobilfunkaktivitäten abgegeben werde, sagte ein Konzernsprecher. Zudem haben zwei Konsortien Presseberichten zufolge Interesse angemeldet: Einmal sind die US-Investmentgesellschaft Kohlberg Kravis & Roberts zusammen mit der Goldman-Sachs-Tochter BC Partners von der Partie. Eine Bietergruppe wird von der New Yorker Investmentfirma Kohlberg Kravis Roberts & Co. und zwei Partnern geführt, die für die gesamte Gesellschaft geboten hat. Das zweite Konsortium um das US-Investmentunternehmen Providence Equity Partners hat seine Offerte in zwei separate Angebote für Amena und den Rest der Gruppe aufgespalten.

In Analystenkreisen herrschte Überraschung ob der unter den Erwartungen liegenden Angeboten von sieben Mrd. Euro. Auch die Aktionäre der Auna-Gruppe dürften enttäuscht sein. Unter ihnen sind beispielsweise die spanischen Versorger Endesa (32,7 Prozent) und die Union Fenosa-Gruppe (18,6 Prozent) sowie die Banco Santander (27,3 Prozent).

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...