France Telecom strafft Mobilfunk-Sparte

Mittwoch, 28. Dezember 2011 15:27
France_Telecom_Orange_1.JPG

PARIS (IT-Times) - Bereits im Frühjahr 2011 hatte France Telecom Pläne zur Straffung des Mobilfunk-Bereiches bekannt gegeben. Nun ließ das französische Telekommunikationsunternehmen Taten sprechen und veräußerte die Mobilfunk-Tochtergesellschaft Orange Schweiz.

Rund 1,6 Mrd. Euro spülte der Verkauf des Schweizer Mobilfunk-Ablegers an die britische Beteiligungsgesellschaft Apax in die Kassen von France Telecom S.A. (WKN: 906849). Der Verkauf steht bislang noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden. Im vergangenen Jahr waren Versuche von France Telecom, Orange Schweiz in ein Gemeinschaftsunternehmen mit Wettbewerber Sunrise einzubringen, am Widerstand der Wettbewerbsbehörden gescheitert.

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...