France Telecom soll saniert werden

Mittwoch, 4. Dezember 2002 15:14
Orange

France Telecom SA (Paris: PFTE, WKN: 906849): Der hochverschuldete Telekommunikationskonzern France Telecom SA wird voraussichtlich durch die Intervention des Staates sowie durch zahlreiche Restrukturierungsmaßnahmen versuchen, wieder vernünftige Rahmenbedingungen zu schaffen.

In der heute stattfindenden Verwaltungsratssitzung werden die Sanierungsmaßnahmen vorgestellt. Geplant ist unter anderem, dass der Staat dem Unternehmen als Mehrheitsanteilseigner mit einer Finanzspritze in Höhe von neun Milliarden Euro unter die Arme greifen soll. Doch dies allein kann nur der Anfang von umfangreichen Geldbeschaffungs- und Kostensenkungsmaßnahmen sein. Schließlich muss die mit 70 Milliarden Euro verschuldete France Telecom allein im Jahr 2003 Kredite in Höhe von 15 Milliarden Euro zurückzahlen.

Daher sollen auch die Investitionen um etwa ein Drittel zurückgefahren und bis auf weiteres keine neuen Mitarbeiter eingestellt werden. Laut dem Vorstandsvorsitzenden Breton wird es jedoch über den bereits verabschiedeten Abbau von 20000 Stellen keine weiteren Kürzungen in diesem Bereich geben.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...