France Telecom muss Orange-Aktien zurückkaufen

Donnerstag, 6. Juni 2002 11:15
Orange

France Telecom SA (Paris: 013330, WKN: 906849): Der französische Telekommunikationskonzern France Telecom muss die Aktienanteile seiner Mobilfunktochter Orange SA, die sich derzeit im Besitz des deutschen Unternehmens E.ON befinden, zurückkaufen.

Dabei handelt es sich um insgesamt 103 Millionen Anteilssscheine. Der Preis liegt bei festgelegten 950 Millionen Euro und damit um 64 Prozent über dem aktuellen Marktpreis. Grund für diesen Zwang zum Rückkauf ist eine Abmachung zwischen den beiden Firmen aus dem Jahr 2000, nach der E.ON diese Verkaufsoption wahrnehmen kann. France Telecom hat nach eigenen Angaben im Moment nicht vor, die Anteile wieder am Markt zu verkaufen.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...