France Telecom mit stabilen Zahlen

Donnerstag, 26. April 2007 00:00
Orange

PARIS - Die France Telecom S.A. (WKN 906849) gab am heutigen Donnerstag die Quartalszahlen bekannt. Der Umsatz konnte gesteigert werden.

Der zweitgrößte Telekommunikationskonzern Europas konnte demnach Umsatz und Ertrag leicht erhöhen. Der Umsatz stieg um 1,8 Prozent auf 12,84 Mrd. Euro. Auf Grund von Konsolidierungseffekten wie der Integration von Diwan, Neocles und Silicomp in das Enterprise Segment und ungünstige Währungskurse machten das Ergebnis schwerlich mit dem Vorjahreszeitraum vergleichbar, so das Unternehmen. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 1,5 Prozent auf 4,66 Mrd. Euro. Trotz der schwächelnden Festnetzsparte konnte France Telecom auf Grund des wachsenden Mobilfunksegments den Umsatz steigern. Insgesamt hat der französische Marktführer rund 100 Millionen Kunden. Das sind rund 14 Millionen mehr als noch im Jahr 2006. Davon entfallen 10,16 Millionen Kunden auf ADSL, was einem Plus von rund zwei Millionen Nutzern entspricht. Der Service von VOIP zog doppelt so viele Teilnehmer wie 2006 an: 3,13 Millionen unterschrieben einen Vertrag.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...