France Telecom: Margendruck

Dienstag, 6. März 2007 00:00
Orange

PARIS - Die France Telecom S.A. (WKN: 906849) gab heute die endgültigen Ergebnisse für das Gesamtjahr 2006 bekannt. Dabei litt das französische Telekommunikationsunternehmen, wie auch schon in den Prognosen, unter leichtem Margendruck.

Der Umsatz verbesserte sich gegenüber 2005 mit einem Ergebnis von 48 Mrd. Euro auf 51,7 Mrd. Euro. Es wurde ein Bruttogewinn von 18,5 Mrd. Euro ausgewiesen (2005: 17,9 Mrd. Euro). Der Anteil des Bruttogewinns am Umsatz lag bei 35,9 Prozent und sank so gegenüber dem Vorjahresergebnis von 37,3 Prozent. Der operative Gewinn lag bei 6,9 Mrd. Euro, im Vorjahr waren 10,4 Mrd. Euro ausgewiesen worden. France Telecom erwirtschaftete einen Nettogewinn von 4,1 Mrd. Euro (2005: 5,7 Mrd. Euro). Der CAPEX (Investitionen) belief sich auf 6,73 Mrd. Euro, im Vorjahr waren es 6,03 Mrd. Euro. Es wurde ein organischer Cashflow von 7,1 Mrd. Euro gemeldet, der damit unter dem Vorjahresergebnis von 7,4 Mrd. Euro lag.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...