France Telecom: Behörde stoppt Ägypten-Expansion

Dienstag, 7. April 2009 18:18
Orange

PARIS - Die ägyptische Regulierungsbehörde hat das freiwillige Übernahmeangebot des französischen Telekommunikationskonzerns France Telecom S.A. (WKN: 906849) für den Mobilfunkbetreiber Egyptian Company for Mobile Services (ECMS) gestoppt.

Wie der US-Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, hätten die Behörden das Angebot abgelehnt, weil es einer vorherigen Vereinbarung zwischen France Telecom und Orascom Telecom widerspreche. Eigentlich hatte France Telecom erst gestern durch die Internationale Handelskammer zugesichert bekommen, dass Orascom seinen Anteil an Mobinil an die Franzosen abtreten muss. Mobinil wiederum ist als Holding-Gesellschaft mehrheitlich am Mobilfunkbetreiber ECMS beteiligt.

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...