Flextronics verfehlt Prognose

Freitag, 29. April 2005 18:20

SINGAPUR/NEW YORK - Der Elektronik-Auftragsproduzent Flextronics International Ltd. (Nasdaq: FLEX<FLEX.NAS>, WKN : 890331<FXI.FSE>) hat gestern nach Börsenschluss in den USA Zahlen für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2005 bekannt gegeben. Insgesamt wurden die Ergebnisse verhalten aufgenommen.

Im vierten Quartal, das am 31. März endete, sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf 3,61 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn hingegen wurde signifikant von 16 Mio. Dollar auf 74,2 Mio. Dollar oder zwölf Cent pro Aktie gesteigert. Dies ist in Zusammenhang mit geringeren Kosten und einmaligen Aufwendungen, die im letzten Jahr fällig wurden, zu sehen. Insgesamt wurden die Analystenerwartungen jedoch nicht erfüllt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...