Flextronics sieht Erholung

Mittwoch, 4. Juni 2003 14:58

Der weltweit führende Auftragshersteller von Halbleiterkomponenten Flextronics International Ltd. (Nasdaq: FLEX<FLEX.NAS>, WKN: 890331<FXI.FSE>) sieht eine Erholung in seinem Geschäftsbereich, nachdem Markenhersteller ihre Produktion weiter auslagern und die Nachfrage nach Technologiegütern wieder langsam anzieht.

So bestätigt das Unternehmen seine Prognosen für das laufende erste Fiskalquartal, wonach Flextronics einen Umsatz zwischen 3,0 und 3,3 Mrd. US-Dollar realisieren will. In diesem Zusammenhang soll ein operativer Gewinn zwischen fünf und acht US-Cent je Aktie am Quartalsende zu Buche stehen. Unternehmenschef Michael Marks geht davon aus, dass seine Gesellschaft den Tiefpunkt im laufenden Quartal durchschritten hat. Das in Singapur ansässige Unternehmen litt im vergangenen Jahr besonders unter dem Abschwung in der IT-Industrie und musste Fertigungsstätten schließen. Dennoch gelang es nunmehr nach Angaben des Firmenchefs Marktanteile in dem hart umkämpften Marktbereich zu gewinnen und den Abstand zu Mitbewerbern weiter zu vergrößern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...