Flextronics kauft Microcell

Donnerstag, 14. August 2003 15:05

Der weltweit führende Auftragshersteller und Halbleiterspezialist Flextronics (Nasdaq: FLEX<FLEX.NAS>, WKN: 890331<FXI.FSE>) übernimmt den Mobilfunkspezialisten Microcell Group für etwa 80 Mio. US-Dollar in bar. Microcell entwickelt unter anderem GSM- und GPRS-Systeme im Rahmen seiner Produktentwicklungszentren in Finnland und Dänemark. Daneben ist die Gesellschaft mit Verwaltungsgebäuden auch in der Schweiz und in den USA präsent. Gleichzeitig betreibt die Gesellschaft im Rahmen eines Joint Ventures noch eine Fertigungsstätte im chinesischen Najing.

Neben der Zahlung von 80 Mio. US-Dollar in bar übernimmt Flextronics noch zusätzliche Verbindlichkeiten von 120 Mio. Dollar. Microcell wird künftig als vollständige Flextronics-Tochter auftreten, heißt es weiter. Die Akquisition soll nach Zustimmung der Kartellbehörden und der Aktionäre beider Firmen im Oktober abgeschlossen werden. Darüber hinaus soll die Übernahme zunächst keine Einflüsse auf die laufenden Geschäftsergebnisse im laufenden Fiskaljahr 2004 haben. Im nachfolgenden Fiskaljahr 2005 soll sich die Übernahme aber positiv im operativen Ergebnis niederschlagen, heißt es aus Singapur, dem Hauptsitz von Flextronics.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...