FJH mit Ergebnisanstieg in H1

Dienstag, 5. August 2003 16:06

FJH AG (WKN: 513010): Das Software- und Beratungshaus FJH (ehemals FJA) hat sein Ergebnis im ersten Halbjahr 2003 im Vergleich mit dem Vorjahr trotz bereits berücksichtigter Kosten für den Zusammenschluss mit der Heubeck AG steigern können. Der Umsatz hingegen blieb leicht hinter dem Vorjahr zurück. Sowohl Umsatz als auch Ergebnis der Heubeck AG sind noch nicht berücksichtigt worden.

Konkret hat FJH im ersten Halbjahr 2003 Umsätze in Höhe von 60,2 Millionen Euro verbuchen können. Im ersten Halbjahr hatte der Umsatz mit 60,7 Millionen Euro nur leicht darüber gelegen. Das Nettoergebnis konnte FJH dennoch, unter Berücksichtigung der höheren Steuerbelastung in 2003, um rund acht Prozent von 7,1 auf 7,7 Millionen Euro steigern. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) konnte sogar um rund 18 Prozent auf 12,6 Millionen Euro verbessert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...