FJH: KPMG-Gutachten entkräftet Vorwürfe - Aktie mit Kurssprung

Dienstag, 25. November 2003 18:43

FJH (WKN: 513010<FJH.ETR>): Der deutsche Software-Dienstleister FJH hat heute ein von unabhängigen Experten erstelltes Gutachten vorgelegt, das die gegen das Unternehmen erhobenen Vorwürfe der Bilanzfälschung widerlegt und hat damit zu einem Kurssprung seiner Aktie gesorgt.

Die Wirtschafts-Prüfungsgesellschaft KPMG hat nach Angaben von FJH die Konzernbilanzen des Unternehmens überprüft und dabei festgestellt, dass die im Raum stehenden Vorwürfe gegen FJH unbegründet sind. Die bemängelten Angaben zu den nicht fakturierten Forderungen sind demnach laut KPMG entgegen den anonym vorgebrachten Beschuldigungen korrekt bilanziert worden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...