FJH: Ermittlungsverfahren eingestellt

Freitag, 19. Dezember 2003 10:37

FJH AG (WKN: 513010): Der Software-Konzern FJH hat heute Morgen bekannt gegeben, dass die Staatsanwaltschaft das gegen die Vorstände und den Wirtschaftsprüfer des Beratungs- und Softwarehauses laufende Ermittlungsverfahren eingestellt hat. Das habe die Staatsanwaltschaft Donnerstag Abend mitgeteilt.

Das Ermittlungsverfahren war Anfang November diesen Jahres eingeleitet worden, als von unbekannter Seite Strafanzeige wegen des Verdachts der Bilanzfälschung erstattet worden war. Daraufhin war die Aktie teilweise um 40 Prozent und mehr eingebrochen. Am heutigen Handelstag legt das Papier nun wieder deutlich zu. An den letzten Handelstagen war das Papier wieder unter Druck geraten, nachdem zwischenzeitlich, Anfang Dezember, die „alten“ Kursregionen wieder erreicht worden waren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...