First Solar büßt erstmals seit 2006 Profitabilität ein

Freitag, 24. September 2010 09:41
First Solar

TEMPE (IT-Times) - Der weltgrößte Solarkonzern, der US-Dünnschichtspezialist First Solar, hat im vergangenen zweiten Quartal 2010 seinen Umsatz weiter steigern können, der Gewinn entwickelte sich dabei aber rückläufig. Seit 2006 arbeitet First Solar profitabel. Und seither ging es in jedem Geschäftsjahr mit Umsatz und Nettoergebnis nur bergauf: Der Umsatz kletterte und auch das Ergebnis stieg von Jahr zu Jahr.

Der Umsatz stieg von 2006 bis 2009 um mehr als das 15-fache von 134,97 Mio. US-Dollar auf 2,07 Mrd. US-Dollar. Im gleichen Zeitraum stieg das Nettoergebnis um das 161-fache. First Solar konnte damit im Zeitablauf also deutlich profitabler werden. Im laufenden Geschäftsjahr wird das Unternehmen indes an Rentabilität einbüßen, da nur der Umsatz steigt, während das Ergebnis sinkt.

Meldung gespeichert unter: Dünnschicht-Solarmodule (Thin-Film)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...