First Solar äußert sich über Firmenstrategie - Roadmap bis 2014

Montag, 21. Juni 2010 09:40
First Solar

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Solarkonzern First Solar (Nasdaq: FSLR, WKN: A0LEKM) hat im vergangenen Jahr Suntech als weltgrößter Solarkonzern abgelöst (Quelle: IMS Research). Entsprechend ehrgeizige Pläne hegt das Unternehmen im Hinblick auf die nächsten Jahre bis 2014.

Entsprechend äußerte sich First Solar Manager Rafi Garabedian, der als Direktor im Bereich Disruptive Technologies für technische Lösungen verantwortlich zeichnet. Demnach will First Solar bis 2014 die Produktionskosten auf 52 US-Cent pro Watt drücken, wie Seekingalpha meldet. Dies soll vor allem durch Effizienzzugewinne und Verbesserungen im Produktionsverfahren erreicht werden. Das Unternehmen, welches bei der Herstellung seiner Solarzellen auf den Rohstoff Cadmium Telluride (CeTe) vertraut, konnte im jüngsten Quartal seine Produktionskosten um drei Cent auf 81 Cent pro Watt senken.

Darüber hinaus soll der Wirkungsgrad der von First Solar entwickelten und produzierten Solarmodule bis 2014 auf 14 Prozent klettern. Im ersten Quartal 2010 wiesen die First Solar Dünnschichtmodule lediglich Wirkungsgrade von 11,1 Prozent auf.

Meldung gespeichert unter: Dünnschicht-Solarmodule (Thin-Film)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...