Fimatex steigert operativen Gewinn

Mittwoch, 18. April 2001 10:59

Der Online-Broker Fimatex (Paris: N07522<N07522.PSE>, WKN: 936133 <FM1.FSE>) meldete am Mittwoch Morgen Zahlen für das abgelaufene Jahr. Fimatex ist die Tochtergesellschaft der französischen Großbank Societe Generale. Auch dieser Online Broker leidet massiv unter dem hohen Konkurrenzdruck auf dem europäischen Markt.

Die Verluste des französischen Unternehmens weiteten sich auf 33,3 Mio. Euro im Gesamtjahr 2000 aus. Im vorhergehenden Geschäftsjahr waren es nur 7,3 Mio. Euro. Der operative Gewinn konnte jedoch auf 81 Mio. Euro gesteigert werden, verglichen mit 30 Mio. Euro im Jahr 1999. Ende Dezember betreute Fimatex 96.400 Konten, im Vorjahr waren es nur 29.570 Konten. Bis Ende März 2001 konnte Fimatex diese Zahl sogar auf 101.750 steigern. Trotz der miesen Börsenstimmung konnte Fimatex ein solides Wachstum aufrechterhalten. Das Unternehmen sagte heute, dass es weitere Kooperationen und Marketingaktionen plant, um mehr Kunden zu gewinnen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...