Fairchild Semi bestätigt ursprüngliche Prognosen

Mittwoch, 1. September 2004 15:11

Der US-Halbleiterspezialist Fairchild Semiconductor International (NYSE: FCS<FCS.NYS>, WKN: 924930<FCS.FSE>) bleibt bei seinen ursprünglichen Schätzungen für das laufende dritte Quartal, wonach sich die Umsatzerlöse auf dem Niveau des Vorquartals bewegen sollen. Im zweiten Quartal meldete Fairchild einen Umsatz von 427,5 Mio. US-Dollar und einen Nettogewinn von 26 US-Cent je Anteil.

Nach Angaben des Unternehmens entwickelte sich der Auftragseingang in den ersten zwei Monaten des Quartals etwas schwächer, aber im Rahmen der Erwartungen. Im Laufe des Septembers soll die Nachfrage aus saisonalen Gründen aber wieder anziehen. Während sich die Nachfrage im TV- und Automotive-Markt weiter gut entwickle, verlaufe die Nachfrage im Bereich Verbraucherelektronik, Computer und Elektronikadapter weiter schwach.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...