Facebook-Tochter Oculus stellt neue Oculus Go vor - Auslieferung Anfang 2018

Virtual Reality (VR) Headsets: Facebook-Tochter präsentiert Oculus Go

Donnerstag, 12. Oktober 2017 08:53
Facebook Oculus Go

SAN JOSE (IT-Times) - Die Facebook-Tochter Oculus hat mit der Oculus Go ein weiteres virtuelles Headset vorgestellt, das ohne Computer betrieben werden kann.

Die kabellose Oculus Go soll Anfang 2018 in den Handel kommen und rund 199 US-Dollar kosten, so Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf der jährlichen Oculus Entwicklerkonferenz in San Jose, wie der Branchendienst Re/code berichtet.

Bislang hatte Facebook nur die Oculus Rift im Angebot, ein 399 Dollar teures Virtual Reality Headset, das mit entsprechenden Controllern geliefert wurde. Zur Nutzung der Oculus Rift ist zudem ein leistungsstarker PC erforderlich, das VR Headset muss mit Kabeln an den Rechner angeschlossen werden.

Bei der Oculus Go entfallen dagegen Kabel und kann mit dem Smartphone genutzt werden. Die Oculus Go steht damit in direkter Konkurrenz mit anderen portablen VR Headsets wie der Samsung Gear.

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR)

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...