Facebook & Co mit neuen Schwierigkeiten?

Online-Marketing

Dienstag, 3. Juni 2014 17:24
Facebook Unternehmenslogo

LONDON (IT-Times) - Die Geschäftsbereiche Online Marketing auf Sozialen Netzwerken boomt. So konnte Social-Media-Riese Facebook beispielsweise die Erlöse aus der Online-Werbung um 82 Prozent steigern. Doch Verbraucher beäugen Online-Marketing-Aktivitäten zunehmend argwöhnisch.

Bei Produkten vertrauen Kunden immer weniger auf Facebook-Likes, Tweets über das Produkt oder Empfehlungen. Wie eine Studie des britischen Meinungsforschungsinstitutes YouGov aufzeigte, divergieren die Ansichten von potentiellen Kunden und Marketing-Spezialisten sehr stark. So werfen 67 Prozent der befragten Konsumenten dem Online-Marketing vor, dass das Verstecken von Negativbotschaften in der Suchanfrage unethisch sei. Außerdem gaben 41 Prozent der Konsumenten an, dass unternehmensintern generierte Produktempfehlungen irreführend seien. Dies denken allerdings nur 15 Prozent der Marketing-Spezialisten. Die Ansichten gehen somit stark auseinander, das Vertrauen in Werbung über Soziale Netzwerke nimmt ab.

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...