Fabasoft schreibt wieder schwarze Zahlen

Freitag, 28. Mai 2010 12:30
Fabasoft_logo.gif

WIEN (IT-Times) - Die Fabasoft AG (WKN: 922985) präsentierte heute die Zahlen für das Geschäftsjahr 2009/2010, welches am 31. März 2010 endete. Dank Umsatzanstieg kam man wieder in die Gewinnzone.

Das österreichische Unternehmen verbuchte einen Jahresumsatz von 23,3 Mio. Euro nach 20 Mio. Euro im Jahr 2008/2009. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) summierte sich auf plus 3,7 Mio. Euro (Vorjahr: minus 0,5 Mio. Euro). Als Ergebnis nach Zinsen und Steuern (EBIT) verblieb noch eine Summe von plus 2,3 Mio. Euro. Damit wurde der Vorjahreswert von minus 2,5 Mio. Euro ebenfalls übertroffen. Fabasoft meldete einen Cash-Flow aus betrieblicher Tätigkeit von 2,7 Mio. Euro (2008/2009: eine Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Fabasoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...