F5 Networks: Gewinnanstieg niedriger als erwartet

Freitag, 21. April 2006 00:00

SEATTLE - Der amerikanische Software- und Netzwerkspezialist F5 Networks (Nasdaq: FFIV<FFIV.NAS>, WKN: 922977<FFV.FSE>) kann im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2006 seine Umsätze und Gewinn deutlich steigern, bleibt aber insgesamt hinter den Erwartungen des Marktes zurück.

So meldet der Hersteller von Sicherheitssoftware einen Umsatzsprung auf 94,1 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei konnte F5 seinen Nettogewinn auf 16,1 Mio. Dollar oder 39 US-Cent je Aktie steigern, nach einem Plus von 12,1 Mio. Dollar oder 31 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Die jüngsten Zahlen beinhalten allerdings Aktienkompensationskosten in Höhe von zehn US-Cent je Anteil, so dass sich ein operativer Gewinn von 49 US-Cent je Aktie ergibt.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld allerdings mit Einnahmen von 95 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 50 US-Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...