F. Telecom: Umsätze hinter Erwartungen

Dienstag, 30. April 2002 12:08

France Telecom SA (Paris: 013330<PFTE.PSE>; WKN: 906849<FTE.ETR>), Europas zweitgrößte Telefongesellschaft, veröffentlichte am Dienstag Umsatzahlen für das erste Quartal 2002.

Die Umsätze stiegen von 10 Mrd. Euro im Vorjahresquartal auf nun 10,6 Mrd. Euro. Erwartet wurden von den Analysten durchschnittlich 10,9 Mrd. Euro. Das französische Unternehmen konnte in den ersten drei Monaten des Jahres 2,1 Mio. neue Kunden gewinnen, davon entfielen allein 1,27 Mio. auf die Tochtergesellschaft Orange, die im Jahr 2000 übernommen wurde. Insgesamt zählt France Telecom nun 90,5 Mio. Kunden.

Der Vorstandsvorsitzende Michel Bon hat in den letzten Jahren mehr als 50 Mrd. Dollar zur Expansion der Mobilfunk- und Datenservicegeschäfte ausgegeben, um das langsamere Wachstum im traditionellen Geschäft zu kompensieren. Zum Kauf von Orange kam im letzten Jahr die Übernahme von Equant NV hinzu. Die Übernahmen, sowie die Gebühren für die UMTS-Lizenzen ließen bis Ende letzten Jahres den Schuldenberg auf 60,7 Mrd. Euro anwachsen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...