Extreme Networks warnt vor Verlusten

Montag, 30. September 2002 15:21

Der US-Netzwerkausrüster Extreme Networks (Nasdaq: EXTR<EXTR.NAS>, WKN: 920402<EXM.FSE>) warnt vor schwächeren Umsätzen und Verlusten im laufenden dritten Quartal. Demnach wird der Netzwerkspezialist im laufenden dritten Quartal lediglich Produkte und Services im Wert von 100 Mio. Dollar absetzen können. In diesem Zusammenhang erwartet Extreme einen Nettoverlust von drei bis vier US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit Umsätzen von 115 Mio. US-Dollar, sowie mit einem operativen Plus von vier Cent je Anteil gerechnet. Trotzdem sieht das Unternehmen seine Auftragsbücher weiterhin ausgeglichen. Mit finanziellen Barreserven von 400 Mio. Dollar rechnet das Unternehmen mit keinen finanziellen Engpässen. Vielmehr will die Gesellschaft weiterhin einen positiven operativen Cash Flow erwirtschaften.

Detaillierte Zahlen für das laufende Quartal will das Unternehmen im Rahmen seiner Quartalspressekonferenz am 16. Oktober präsentieren. Im Vorjahr konnte Extreme noch ein ausgeglichenes Ergebnis bei Umsatzerlösen von 108,3 Mio. Dollar einfahren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...