Extended Systems - gefragte mobile Infrastruktur

Montag, 4. Februar 2002 13:51

Extended Systems ist ein kleines Softwareunternehmen, dass sich auf den Bereich der mobilen Datenübertragung und Synchronisation spezialisiert hat. Palm, Hersteller der bekannten PDAs, wollte das Softwareunternehmen übernehmen, um seine Softwareangebot für Unternehmenskunden auszuweiten. Doch der Akquisitionsplan musste aufgegeben werden. Die Geschäftsentwicklung bei Palm machte es unmöglich, die Übernahme für 264 Mio. Dollar zu finanzieren. Extended Systems entwickelt und vermarktet Software, die sich an Geschäftskunden richtet. Mit Hilfe der Software erhalten Mitarbeiter über mobile Geräte Zugriff auf ihr Unternehmensnetz.

Der B2B-Markt ist für die Hardwarehersteller interessanter geworden, da er höhere Margen erlaubt und diese Kundengruppe typischerweise in größeren Mengen einkauft. Der Schritt in Richtung Business-Kunden ist sinnvoll, um weiteres Wachstumspotenzial zu erschließen. Extended Systems nutzt diesen Umstand bereits für sich aus. Im vergangenen Jahr wurde eine Kooperation mit Handspring, Palms Wettbewerber, vereinbart. Zudem erweiterte Extended Systems die Kompatibilität der Software auf verschiedene Herstellermodelle.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...