Europäische Telkos wollen Internetgebühren

Mittwoch, 29. März 2006 00:00

LONDON - Wer mit dem Internet im großen Stil Geld verdient, soll künftig auch für die Nutzung der Infrastruktur zahlen. Wie die Financial Times berichtet, wollen Unternehmen wie die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>) von Anbietern wie Google Gebühren erheben.

Genau soll die Verbreitung von Inhalten über das Netz in Rechnung gestellt werden. Auf diese Weise wollen sich die Telekommunikationsunternehmen einen Teil der Kosten für den Ausbau der Infrastruktur wieder hereinholen. In den kommenden drei bis vier Jahren sollen europaweit rund 80 Mrd. Euro für Hochgeschwindigkeitsnetze ausgegeben werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...