Europäische Telekom-Carrier kooperieren

Freitag, 18. Mai 2001 14:08

Die alternativen Anbieter von Telekomservices Versatel Telecom, Jazztel, Completel und Tele 1 Europe werden ihre Netzwerke für das Routing von Internationalem Sprach- und Datenverkehr zusammenschließen und gemeinsam neue Produkte, wie IP-Virtual Private Networks entwickeln. Gemeinsam verfügen die vier Unternehmen über ein Breitbandbackbone von 15.000 km und lokale Netze in 10 europäischen Ländern mit einer Gesamtlänge von 6000 km.

Die Reaktion der Analysten auf diese Nachricht fiel heute durchweg positiv aus. Einhellige Meinung ist, dass die Unternehmen langfristig davon nur profitieren können. Analysten bei Merrill Lynch sagten, dass ein Zusammenschluss der regional operierenden Unternehmen sehr sinnvoll sei. Langfristig bedeutet die Kooperation Kosteneinsparungen und könnte in einer Fusion der vier Unternehmen resultieren. Für internationale Gespräche müssen die vier Provider in den Ländern der Partner nicht mehr die Leitungen der großen Telekomm-Carrier mieten, sondern sie profitieren durch höheren Datenverkehr auf ihren Leitungen was höhere Umsätze für sie bedeutet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...