euromicron beteiligt sich an BCK

Montag, 28. August 2006 00:00

FRANKFURT a.M. - Die euromicron AG (WKN: 566000<EUC.FSE>) hat bekannt gegeben, einen 80-prozentigen Anteil an der BCK-Systeme Datentechnik GmbH erstanden zu haben. Die übrigen 20 Prozent der Unternehmensanteile verbleiben in den Händen der ACK-Gründer und Geschäftsführer Stefan Eckert und Thomas Stretz.

euromicron spricht davon, durch den Einstieg bei ACK den nächsten Schritt der Akquisitionsstrategie umgesetzt zu haben, um die Präsenz in Nordbayern auszubauen. Der Kaufpreis für BCK bewegt sich im einstelligen Millionenbereich. Über weitere Details haben die Unternehmen allerdings Stillschweigen vereinbart.

Die euromicron AG ist ein Hersteller und Lösungsanbieter für Netzwerk- und Lichtwellenleitertechnik. Das Unternehmen verfolgt Akquisitionen, Joint-Ventures und Kooperationen zur Stärkung der Kernkompetenzen und zum Ausbau der Marktanteile als strategisches Ziel. Bereits in der vergangenen Woche hat die euromicron bekannt gegeben, 80 Prozent an der Microsens GmbH erstanden zu haben, einem Spezialisten in Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von aktiven und passiven Netzwerkkomponenten mit Schwerpunkt in der Glasfasertechnik.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...