ESS warnt vor schwachen Zahlen – Aktien brechen ein

Freitag, 13. September 2002 09:02

Der US-Multimediaspezialist ESS Technology (Nasdaq: ESST<ESST.NAS>, WKN: 897493<ETE.FSE>) warnt vor schwächeren Zahlen im laufenden dritten Quartal. So rechnet ESS für das dritte Quartal mit einem Nettogewinn von 13 bis 21 Cent je Aktie, bei Umsatzerlösen von 60 bis 65 Mio. Dollar. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 36 bis 38 US-Cent je Aktie kalkuliert, wobei ESS 86 bis 90 Mio. Dollar umsetzen sollte. ESS-Chef Robert Blair erklärt den drastischen Umsatz- und Gewinneinbruch mit einem überraschenden Auftragsrückgangs gegen Ende des Quartals. Gleichzeitig sieht sich das Unternehmen einem höheren Preisdruck, in Folge der sich verstärkenden Konkurrenz ausgesetzt. So konkurriert unter anderem der DVD-Spezialist Zoran mit ESS Technology. Blair sieht daher auch im nachfolgenden vierten Quartal keine nachhaltige Erholung und warnt vielmehr vor einem weiteren drastischen Umsatz- und Gewinneinbruch.

So rechnet das Unternehmen für das nachfolgende vierte Quartal nunmehr mit einem operativen Gewinn von fünf bis zehn US-Cent je Aktie, bei Umsatzerlösen von 53 bis 57 Mio. Dollar. Die Bruttogewinnmargen sollen sich dabei mit 32 bis 35 Prozent vom Umsatz ebenfalls weiter leicht rückläufig entwickeln. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Umsatz von 84 Mio. Dollar, sowie mit einem operativen Gewinn von 34 Cent je Aktie für das vierte Quartal kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...