eSpeed mit Gewinnsprung

Dienstag, 13. Mai 2003 12:20

Der in New York ansässige Elektronik-Broker eSpeed (Nasdaq: ESPD<ESPD.NAS>, WKN: 931117<ESDA.FSE>) konnte für das vergangene erste Quartal ein Gewinnplus von 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr melden, nachdem die Umsatzerlöse wieder um 13 Prozent kletterten. Im Einzelnen meldet die Tochter von Cantor Fitzgerald LP einen Gewinn von 9,5 Mio. US-Dollar oder 17 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 5,9 Mio. Dollar oder zehn Cent je Aktie im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen konnte eSpeed einen operativen Gewinn von 10,2 Mio. Dollar oder 18 Cent je Aktie realisieren und damit die Erwartungen der Analysten punktgenau erfüllen. Noch im Februar stellte die Gesellschaft ein operatives Plus von 18 bis 19 Cent je Aktie, so dass die nunmehr vorgelegten Zahlen keine Überraschung waren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...