Ermittlungen gegen Travel24.com - Führungsmitglieder in U-Haft

Online-Reiseportal

Montag, 17. Dezember 2012 09:01
Travel24.com

MÜNCHEN (IT-Times) - Travel24.com steht im Fokus staatlicher Ermittlungen. Die Vorwürfe: Unerlaubte Versicherungsgeschäfte und steuerliche Unregelmäßigkeiten. Die Online-Reiseagentur bezeichnet das Vorgehen der Behörden als „maßlos überzogen“.

Wie Travel24.com bereits am Freitagabend meldete, hat die Staatsanwaltschaft im Rahmen einer vergangene Woche bei der Unister-Gruppe erfolgten Durchsuchung nun auch Ermittlungsverfahren gegen die Vorstände sowie den Aufsichtsratsvorsitzenden der Travel 24.com AG eingeleitet. Der Vorsitzende des Kontrollorgans sowie ein Vorstandsmitglied der Travel24.com AG seien in Untersuchungshaft genommen worden. Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft lauten auf Steuerhinterziehung und unerlaubtes Versicherungsgeschäft. Travel24.com hatte gegen die Zahlung einer Gebühr kostenlose Stornierungen angeboten, was von den Behörden als unerlaubtes Versicherungsgeschäft gewertet wurde. Entsprechend sei auch nicht die fällige Versicherungssteuer gezahlt worden sondern Mehrwertsteuer in gleicher Höhe.

Meldung gespeichert unter: Online-Reisen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...