Ermittlungen gegen Enterasys Networks werden eingestellt

Donnerstag, 27. Februar 2003 15:32

Enterasys Networks (NYSE: ETS<ETS.NYS>, WKN: 762530<ENW.FSE>): Das amerikanische Unternehmen Enterasys Networks, einem Anbieter von Technologie für Netzwerkinfrastruktur, ist von den Ermittlungen wegen Ungereimtheiten bei der Bilanzierung durch die amerikanische Börsenaufsicht SEC befreit worden, worauf die Aktie des Unternehmens vorbörslich stark zulegen konnte.

Nach Aussage eines Unternehmenssprechers hat Enterasys nach Abschluss der Ermittlungen keine Konsequenzen wie Strafzahlungen oder ähnliches zu befürchten. Das Unternehmen war im vergangenen Jahr in den Fokus der Börsenaufsicht gerückt, nachdem man bereits abgeschlossene Bilanzen revidiert und nachträglich einen höheren Verlust ausgewiesen hatte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...