Ericsson verkauft Mikroelektronik-Sparte an Infineon

Mittwoch, 12. Juni 2002 12:07

Ericsson (WKN: 850001<ERCB.FSE>); Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>): Nun ist es amtlich. Der schwedische Telekom-Ausrüster Ericsson verkauft seine Mikroelektronik-Sparte an den Technologie-Konzern Infineon. Der Kaufpreis beläuft sich dabei auf 400 Millionen Euro.

Beide Unternehmen hatten bereits am letzten Freitag Gespräche bestätigt. Unklar war, ob es eine Kooperation oder einen Verkauf der Mikroelektronik-Sparte geben würde. Nun ist klar, dass Ericsson die angekündigte Konzentration auf das Kerngeschäft mobile Infrastruktur und Handys weiterführt. Der Kaufpreis allerdings wurde von Analysten in dieser Höhe nicht erwartet. Man ging von einem Preis in Höhe des Umsatzes der Ericsson-Sparte von ungefähr 250 Millionen Euro aus. Ericsson wiederum hatte diesen Preis gleichzeitig als zu niedrig erklärt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...