Ericsson und Sony: Gespräche in Endphase

Montag, 27. August 2001 11:16

Ericsson (Nasdaq: ERICY<ERICY.NAS>, WKN: 850001<ERCB.FSE>): Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson und der japanische Elektronikgigant Sony stehen Insidern zufolge kurz vor dem Abschluß ihrer Verhandlungen.

Die Unternehmen wollen die Produktion ihrer Mobilfunktelefone in ein Joint Venture zusammenlegen. Das 50:50 Joint Venture soll den Namen „Sony Ericsson Mobile Communications“ tragen. Ericsson litt bisher unter dem Problem, technologisch hochwertige Handys zu entwickeln, die jedoch nicht in ausreichenden Stückzahlen abgesetzt werden konnten. Sony wird von dem technologischen Know-How Ericssons sicherlich profitieren, Ericsson dagegen von den in Sachen Absatzförderung erfahrenen Japanern. Der Geschäftsbereich Mobilfunkgeräte ist bei beiden Unternehmen nicht profitabel und sorgte bisher für große Verlust.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...