Ericsson und IBM entwickeln mobile Finanz-Services

Donnerstag, 15. Februar 2001 11:58

L.M. Ericsson (Stockholm: LME, Nasdaq: ERICY, WKN: 850001) Der schwedische Mobilfunk-Netzausrüster Ericsson hat mit dem amerikanischen Computer-Giganten IBM (NYSE: IBM, WKN 851399) eine Kooperation geschlossen, im Rahmen derer beide Unternehmen mobile Finanz-Services gemeinsam entwickeln und vermarkten wollen.

Die Kooperation vereint das Know-How von Ericsson bei der Ausrüstung von Mobilfunknetzen mit IBM's Expertise in der Informationstechnologie. IBM hat zudem hervorragende Kontakte zu Banken und Finanzdienstleister, die eine schnelle Marktbearbeitung erlauben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...