Ericsson, Sony führen Handyproduktion zusammen

Dienstag, 28. August 2001 11:08

LM Ericsson (Nasdaq: ERICY<ERICY.NAS>, WKN: 850001<ERCB.FSE>): Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson und der japanische Elektronikgigant Sony haben ihre Gespräche über das Zusammenführen ihrer Handysparten erfolgreich beendet.

Die Unternehmen haben vereinbart, ein Gemeinschaftsunternehmen zu gründen. Sony Ericsson Mobile Communications (SEMC) nimmt am 1. Oktober 2001 den Betrieb auf. Das Management wird in London sitzen. Die Vorstände und die zuständigen Behörden müssen der Vereinbarung noch zustimmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...