Ericsson plant Übernahme von Mobeon

Donnerstag, 15. März 2007 00:00

STOCKHOLM - Die Ericsson AB (NAS:ERIC<ERIC.NAS>, WKN: 850001<ERCB.FSE>) plant, die Mobeon AB, Anbieter von IP-Lösungen für mobile und feste Netzwerke, zu übernehmen. Das teilte der schwedische Mobilfunkausrüster am heutigen Donnerstagmorgen mit.

Ericsson hält bereits 21 Prozent an Mobeon und ist damit schon Partner und Entwickler von Mobeons CompEdge Serie. Das Unternehmen, das ebenfalls von Stockholm aus agiert, ist ein Anbieter von VoIP- und Mail-Anwendungen. Ebenso kommen die Kernelemente für die Nachrichtenlösungen von Ericsson bereits aus dem selben Hause. Jan Wäreby, Senior Vice President und Head of Ericssons Business Unit Multimedia, sieht in der Technologie den Schlüssel zum Erfolg: „VoIP ist eines der am meisten genutzten Nachrichtenservices. Mobeon ermöglicht uns die Nutzung der neuesten Systeme für Voice- und Video-Mail.“ Ist der Kauf erst einmal unter Dach und Fach, plant Ericsson bereits bewährte Nachrichtenservices wie SMS, Voicemail und MMS miteinander zu verknüpfen und in die neue Technologien mit einzubinden. So könne der Kundenstamm maximiert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...