Ericsson: Neuer Auftrag aus China

Donnerstag, 12. Juni 2003 13:39

Ericsson AB (Stockholm: ERIC-B; WKN: 850001) konnte am Donnerstag die Unterzeichnung eines weiteren Vertrages in der Volksrepublik China vermelden. Nach angaben des norwegischen Telekommunikationsausrüsters und Handyproduzenten wurde ein 30 Mio. US-Dollar Vetrag mit dem chinesischen Mobilfunkanbieter Hebei Communications Corp.. Im Rahmen des Vertrages soll Ericsson die Netzinfrastruktur erweitern.

Ericsson wird nach eigenen Angaben in der Provinz Hebei. Neben der Lieferung der Hardwareinfrastruktur wird der norwegische Anbieter auch professionelle Servicedienstleistungen liefern. Die dazu benötigte Software und Hardwarme wird von Ericsson´s chinesischem Joint Venture Nanjing Ericsson Panda Communications Ltd. übernommen. Ericsson Technology Services wird die professionellen Serviceleistungen übernehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...